Vorgang bei der Aufstellung und Umsetzung der Unterrichtsaufgaben

Der Vorgang wurde in der Grafik „Die sieben Schritte zu deinem Fliegenden Teppich!!!“ zusammengefasst, die am Fuß der ersten Seite dieses Abschnitts zu finden ist (hier einsehen). Im Folgenden möchten wir die Schritte oder Phasen etwas näher erläutern.

1. Phase

Festlegung des Themas und des Endprodukts des Unterrichtsprojekts in Einklang mit dem Schulprogramm und der Unterrichtsmethodik (wie bereits erwähnt). Maßgebend ist die Perspektive des KOINOS-Projekts: die Berücksichtigung der sprachlichen und kulturellen Diversität sowie die Multimodalität der Materialien, mit denen das Unterrichtsprojekt erarbeitet wird. Hierfür ist der Austausch mit anderen Lehreinrichtungen über das Portal ausschlaggebend, um die im Unterricht durchgeführte Arbeit zu teilen.

2. Phase

Das Projekt beginnt mit den Sprachlichen Lebensgeschichten (SL), die chronologisch entweder während oder nach der 3. Phase erarbeitet werden können. Diese Aktivität ist äußerst wichtig für die Teppiche, da die SL uns die Diversität unserer Schüler vor Augen führen. Das sprachliche Portrait oder Foto, das durch die SL der Lehrer, Schüler, Klasse und letztendlich der Familien entsteht, dient den anderen Schulen als Beispiel der sprachlichen Realität im Unterricht.

Um den Vorgang der Erarbeitung dieser SL einzusehen, bitte hier klicken.

3. Phase

Sowohl das Thema als auch der Vorgang für die Erarbeitung des Endprodukts werden durch Absprache im Unterricht entschieden. Wenn möglich, sollten die Familien dazu beitragen. Wichtig ist, dass die Schüler tatsächlich als Akteure handeln und somit ihren Lernprozess selbst einleiten.

4. Phase

Ermittlung von Information in allen Schulbereichen, im Umfeld, im Familienumfeld oder durch Anfrage an andere Schulen.

Einteilung der Klasse für die Gruppenarbeit.
Die Ermittlungen können in der Schule, im Stadtviertel oder in der Familie durchgeführt werden. Weiterhin können andere Schulen um Hilfe gebeten werden (dies könnte ein Abschnitt des Teppichs im Portal sein).
Vorschlag verschiedener Informationsquellen; sowohl direkter (Interviews mit Sachverständigen oder Bekannten) als auch indirekter:
Geschriebene oder multimodale Lern- oder Sachtexte in verschiedenen Formaten, in denen u. a. Grafiken oder Schemas erscheinen.
Für das Alter der Schüler angemessene journalistische Texte (Nachrichten, Interviews, Reportagen, Meinungsartikel) in gedruckter oder multimodaler Form und auf verschiedenen Trägern.
Literarische Texte wie Märchen, Romane und andere Erzählungen (Reisetagebücher, Biografien, Comics, u. .a) sowie Lieder in gedruckter oder multimodaler Form und auf verschiedenen Trägern.
Brettspiele oder ähnliches.
Zusammenstellung der Information, um sie mit der gesamten Gruppe zu teilen.

5. Phase

Neustrukturierung der Information für den Teppich, der auf das Portal hochgeladen werden soll. Hierfür werden die durchgeführten Ermittlungen eingesammelt. Wie auch bei der Zusammenstellung der Information, müssen bei deren Neustrukturierung die Punkte des Leitfadens berücksichtigt werden und dabei Wiederholungen vermieden und eigene Worte verwendet werden (kein Abschreiben) usw. (Aufgaben und Endprodukte)

Abgesehen vom Endprodukt der Unterrichtsaktivitäten können folgende Materialien auf das Portal hochgeladen werden, sofern diese für die anderen Einrichtungen relevant sind:

Lesevorschläge und konkrete Texte, die den Schülern gefallen haben oder die hilfreich waren.
Aufgaben, die mit dem Projektthema verknüpft sind und die die Schüler einer anderen Einrichtung durchführen könnten.

6. Phase

Verbreitung des Projekts: Die wichtigste Kommunikation ist zweifellos jene, die über das Portal mit den anderen Schulen erfolgt. Dennoch ist es für den Lernprozess der Schüler hilfreich, sowohl die physischen Dokumente als auch die für das KOINOS-Portal bestimmten Präsentationen mit anderen Klassen der Schule und sogar mit den Familien zu teilen.

7. Phase

Selbst- und Allgemeinbewertung des gesamten Vorgangs als Abschluss des Lernprozesses. Hierfür werden die Anmerkungen oder Indikatoren verwendet, die von den Schülern während der Erarbeitung des Unterrichtsprojekts gemacht wurden. Wie in allen Aufgaben des KOINOS-Projekts wird hierbei das Schulprogramm berücksichtigt und besonderer Wert auf die mehrsprachigen und interkulturellen Aspekte des bearbeiteten Themas gelegt.

 

Folgendes Schema soll als Übersicht all jener Aufgaben dienen, die für die Erstellung der SL und FT als integriertes Produkt erledigt werden müssen: